Startseite *** *** *** VILLA LILLA und DORNRÖSCHEN *** **** *** DANK

'Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst Du nur das Zauberwort.'
Joseph von Eichendorff


Diese Worte üben auf mich immer wieder einen ganz besonderen Zauber aus.
Magische, verheißungsvolle Worte.
Begeben wir uns auf die Suche nach dem 'Zauberwort', erschließt sich uns die Schönheit in der Welt und inspiriert uns zu eigenem Schaffen.


Mittwoch, 6. April 2011

Lange habe ich geschwiegen.

Ich habe mich sogar gefragt, ob ich jemals wieder bloggen will.

Mit jedem Tag wird das Ausmaß der Katastrophe in Japan und das damit verbundene unaussprechliche Leid der Menschen größer. Verstrahlte Erde, verstrahltes Meer, verstrahlte Luft, verstrahlte Lebensmittel, verstrahlte Menschen .... zerstörtes Land, zerstörte Leben ... und ein Ende ist nicht absehbar.
Naturkatastrophen, Kriege, Hunger, Elend überall auf der Welt ... ich hatte noch nie in meinem Leben ein solches Gefühl, dass sich das alles zu einer einzigen weltumfassenden Katastrophe verdichtet.
Dazu die fast zynisch anmutenden Diskussionen unserer Politiker über Sicherheit und Restrisiko. Für mich ist es unfassbar, dass es Menschen gibt, die im Angesicht der Ereignisse in Japan immer noch nicht begreifen, was „Restrisiko“ bedeutet!!!
Wann endlich werden sie verstehen, dass es diese Sicherheit nicht geben wird und mit noch so großem technischen Aufwand nicht herzustellen ist. Da hilft auch kein Sicherheits-Check und keine Ethik-Kommission.

Ich weiß allerdings auch, dass es nichts hilft,
zu jammern und zu lamentieren.

Wir alle sind Opfer und Täter zugleich.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in dieser Zeit ausnahmslos aufgerufen sind, unser eigenes Tun und Handeln zu überprüfen. Jeder einzelne ist aufgefordert, auch im eigenen Alltag die Wahrnehmung und das Bewusstsein für die Kostbarkeit der Schöpfung und des Lebens zu schärfen. Dazu gehört Wachsamkeit, Mut und Verantwortung – natürlich auch die Freude und das Lachen – und vor allem die Liebe.Die Liebe zu dem was wir tun.
Die Liebe zu denen, für die wir es tun.
Die Liebe, die uns entgegengebracht wird und aus der heraus wir unsere Kraft und unsere Kreativität erst entfalten können
.So werde auch ich weiterhin arbeiten, lachen, trauern, tanzen, reden, schweigen, genauso glücklich wie auch traurig sein, sicher auch mal zornig –
einfach alle Facetten des Lebens er-leben.
Und - ich werde weiterhin bloggen – und alle diese Facetten des Lebens dabei mit einbeziehen. Ich wünsche euch allen Mut und Hoffnung für eine menschenwürdige Zukunft und einen zauberhaften Frühling!

Kommentare:

  1. Ich mache auch weiter und trage doch eine kleines Stückchen Trauer mit mir herum, das Wissen, wie fragil, wie zerbrechlich alles ist.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für Deine Wünsche und vielen Dank für diesen tollen Beitrag. Ich unterschreibe jede Zeile.
    Lass uns verbunden bleiben und uns gegenseitig daran erinnern, "wach"sam und offen zu sein, offen für die Liebe und das Leben.
    Herzlich grüßt Dich
    Shushan

    AntwortenLöschen
  3. Ja auch ich kann nur sagen, es sind die richtigen Worte für eine unsagbar furchtbare Sache. Wir können nur leider die Welt nicht im ganzen retten. Es hat schon immer Eiszeiten, riesige Feuer , Tsunamis , Vulkanausbrüche, Stürme etc gegeben. Wir hätten das Atomkraft-Unfallgeschehen ändern können, alle anderen schrecklichen Katastrophen sind - wenn wir ehrlich sind schon immer passiert. Wir haben nur noch nicht begriffen, daß wir trotz aller möglicher Macht doch so klein sind - so klein und unscheinbar. Wir können gegen die Natur nichts ausrichten und dennoch nutzen wir sie aus und versuchen immer weiter sie Untertan zu machen, anstatt sie zu achten und zu behüten.
    Ja - und ich denke Glücklich sein und Fröhlich sein trägt zu einer allgemeinen positiven Energie bei... Ich versuche mich gerade darin, etwas Lebensenergie zurückzugewinnen, denn nur dann habe ich auch Kraft, etwas für mich und meine kleine bescheidene Umgebung zu ändern....
    Ganz liebe sonnige Grüße Tinki

    AntwortenLöschen