Startseite *** *** *** VILLA LILLA und DORNRÖSCHEN *** **** *** DANK

'Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst Du nur das Zauberwort.'
Joseph von Eichendorff


Diese Worte üben auf mich immer wieder einen ganz besonderen Zauber aus.
Magische, verheißungsvolle Worte.
Begeben wir uns auf die Suche nach dem 'Zauberwort', erschließt sich uns die Schönheit in der Welt und inspiriert uns zu eigenem Schaffen.


Samstag, 28. November 2015

24 Zeitfenster

Morgen zünden wir die 1. Kerze an. 
Adventszeit.


Und für die Zeit vom 1. Dezember bis Weihnachten haben die meisten ganz liebevolle Adventskalender mit süßen Überraschungen oder kleinen Geschenken vorbereitet.

Nun, seit die Kinder aus dem Haus sind, hatten wir immer seltener einen Adventskalender.

Doch für dieses Jahr hab ich eine Idee.

Immer nachmittags setzen wir uns für eine kleine gemütliche Teepause und eine Plauderei zusammen. Warum diese Gelegenheit nicht nutzen für einen ganz besonderen "Adventkalender".
Anstatt ein Türchen oder ein Päckchen zu öffnen, werden wir ein "Zeitfenster" öffnen.

Jeden Tag sich ein paar Seiten oder ein Kapitel aus einem besonders schönen Buch vorlesen.
Sich etwas vorzulesen, empfinde ich als eine ganz besondere Art der Zuwendung. Einer liest vor, der andere hört zu. Wie oft hören wir nur mal wieder halbherzig zu, wenn der Parter uns was erzählt, weil wir vielleicht gerade was ganz anderes im Kopf haben. Sich bewußt gemeinsam einem Thema zuwenden kann ein wunderbares Geschenk sein.
Ich bin sehr gespannt, wie wir diese Zeit des Vorlesens erleben werden.

Ich habe mir dazu das Buch von Gitta Mallasz "Die Antwort der Engel" ausgesucht. Ich hatte es vor ein paar Tagen bereits hier vorgestellt.
Je nach persönlichem Geschmack kann man für solch einen Zeitfenster-Kalender ein besinnliches oder eher fröhliches Buch wählen. Auch Kurzgeschichten sind sicher sehr schön. Möglichkeiten gibt es unendlich viele.

Jeden Tag ein kleines Zeitfenster. 
Zeit füreinander. Zeit miteinander. 
Zeit, um im Vorweihnachtseifer einmal kurz innezuhalten.

Diese absolut beeindruckende Engelskulptur
steht übrigens im Raum der Stille
-St. Katharinen zu Oppenheim

(Von Postkarte abfotografiert)

Ein ganz besonderer Raum,
der zur Stille und Besinnung eingerichtet wurde.
Ein Ort zum Schweigen und zur Ruhe zu kommen. 
Geschaffen wurde die Skulptur
von der Künstlerin Carmen Stahlschmidt.

Wer einmal hier in der Region ist
- ein Besuch ist absolut empfehlenswert.

Auch in diesem Jahr halt ich es wieder sehr schlicht.
Zunächst gibt es als schmückendes Element
nur einen hübsch gezeichneten Kieselstein.


Ich wünsche Euch allen 
eine freudige Adventszeit, 
ebenso Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit - 
und wenn es nur ein kleines "Zeitfenster" 
einmal am Tag ist.

Kommentare:

  1. Liebe Antje, diese deine Idee hatte ich auch schon...und halte sie für sehr sehr gut, für alle die nicht daran denken einmal Inne zu halten;
    Zu lesen und zum zuhören nutzen in all der hektisch-betriebsamen zeit der vorweinachtlichen Hetze des Schmückens, Einkaufens und all der Vorbereitungen, zusammensitzen und die Stille suchen kann wunderbar und sehr schön sein...
    herzlichst ein Gruß in deinen 1.Advent Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angel, für Deine netten Worte! Zwei Seelen - ein Gedanke ... schön, daß das www Menschen, die sich sonst nie begegnet wären, auf diese Weise näherbringt.
      Herzliche Grüße
      Antje

      Löschen
  2. Liebe Antje,das Lesen ist eine schöne Idee.Zeit füreinander nehmen.Damit eine geruhsame Adventszeit. Dein Adventskranz gefällt mir auch.
    Liebste Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja - tatsächlich hat das Lesen viele angenehme Aspekte. Mitunter läßt es uns die Zeit vergessen, es beruhigt den Geist und beim Vorlesen schenkt es uns sogar Zeit.
      Herzliche Grüße
      Antje

      Löschen
  3. Das ist natürlich das Schönste, was man zusammen tun kann, um eine besondere Zeit zu erleben, liebe Antje. So war es auch ursprünglich, denke ich: zusammen kommen, singen, vorlesen, bei Kerzenschein, immer leuchtender, und eben auch die Gedanken erfrischt, erleuchtet. Die Wärme am Ofen in der guten Stube, draußen ist es kalt und unwirtlich, eine Handarbeit oder ein Buch in der Hand und miteinander sprechen: Wunderschön.
    Bis bald und heute einen schönen Adventssonntag,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, liebe Angelika, was Du beschreibst ist das, was uns heute in unserem hektischen Alltag so schmerzlich fehlt: die Muße. Schöpferische, selbstbestimmte Kreativität. Wunderbar, wenn wir das dann in einer gegenseitig bereichernden Weise tun.
      Herzliche Grüße
      Antje

      Löschen
  4. was für eine wunderbare und zauberhafte idee!!!
    ich bin ja auch sehr fürs vorlesen. beim wasserwandern mit nur einer stirnlampe abends im zelt im nirgendwo habe ich DLM auch immer um "vorlesungen" gebeten - sooo gemütlich! ansonsten lesen wir uns nur mal auszüge die wir gerade interessant finden gegenseitig vor. ganz spontan :-)
    aber ich halte uns sowieso für sehr privilegiert was nähe betrifft.......
    eine wunderschöne vorweihnachtszeit für dich und deinen liebsten!!!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja interessant - genau das gleiche tun wir auch: ganz spontan uns gegenseitig interessante Auszüge vorlesen! Mit Wasserwandern meinst Du doch sicher mit dem Kajak oder dem Kanadier unterwegs sein?! Auch das haben wir jahrelang begeistert miteinander unternommen. Gibt es da möglicherweise ein paar klitzekleine Parallelen bzgl. Gemütlichkeit und Nähe ....?
      Herzliche Grüße
      Antje

      Löschen
    2. möööglich :-))))
      ja - mit dem faltkajak! hab gerade einen post dazu in der pipeline.....xxxxx

      Löschen
  5. Liebe Antje,
    ich bin auch ganz begeistert von dieser "Idee des ganz besonderen Adventkalenders"! Vielleicht sollten wir alle uns generell wieder auf DIESE Dinge besinnen, nicht mehr noch und noch und noch konsumieren, sondern dort ansetzen, wo es vielen wirklich fehlt - an gemeinsamer Zeit, am Liebe und Aufmerksamkeit schenken, am Zusammensein mit den Menschen, die wichtig für einen sind... Bei deiner Idee gefällt mir außerdem besonders: Man packt sich dadurch überhaupt keine zusätzlichen Kalorien an die Hüften ;o))))
    Hab eine wundervolle Adventzeit!
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/11/advent-und-ein-paar-outfit-spielereien.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso sehe ich das auch, liebe Traude. Erkennen, was wirklich zählt ... Der Ruf der Welt wird immer drängender und lauter. Auch Dir eine wundersame und friedliche Adventszeit! Herzlichst Antje

      Löschen