Startseite *** *** *** VILLA LILLA und DORNRÖSCHEN *** **** *** DANK

'Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst Du nur das Zauberwort.'
Joseph von Eichendorff


Diese Worte üben auf mich immer wieder einen ganz besonderen Zauber aus.
Magische, verheißungsvolle Worte.
Begeben wir uns auf die Suche nach dem 'Zauberwort', erschließt sich uns die Schönheit in der Welt und inspiriert uns zu eigenem Schaffen.


Montag, 16. Februar 2015

HELAU!

Mit einem fröhlichen Helau aus dem Mainzer Dunstkreis melde ich mich am Rosenmontag zurück!
Als Wiesbadenerin darf man sowas ja gar nicht sagen
 - aber ich komm nun mal von der anderen Rheinseite - der ebsch' Seit.

Als Hexe habe ich mich in diesem Jahr geoutet
- aber seht selbst!

Den Rock hab ich schon ewig ...

... ein paar uralte Fetzen aus der Stoffgerümpelkiste wurden schnell zu einer Schürze zum Umbinden zusammengepfrimelt ... 

  
 und das Mieder war ein ausgemusterter Blazer! 
Beherzt mit der Schere zurechtgestutzt, 
die Ränder mit lila Jerseyresten und alter Kurbelspitze 
eingefaßt wird ein tolles Mieder draus!
Viel und phantasievolle Schminke, 
wilde Locken und ein bißchen Grünes ins Haar 
- fertig ist die Hex!

 Und so bin ich jetzt während der tolle Tage draußen unterwegs...

...mit meinem neuen Begleiter Johnny, 
der vor einem Jahr bei uns eingezogen ist - den stell ich euch aber noch mal besonders vor.

 Gestern bei strahlendem Himmel
eine kleine Wanderung am Rhein entlang 
nach Walluf zum Weinfaß...


 ... ich liebe diese wildromantischen Plätze am Rhein!

Das große Schultertuch hab ich vor über 30 Jahren gestrickt, und es hat - wie es sich für eine uralte Hexe gehört - schon viele gestopfte Löcher!
In meinem kleinen Beutel hab' ich übrigens wohlriechenden Lavendel. 
Freundliche Menschen bestreue ich unterwegs damit und verleihe ihnen meinen Schutz vor dem bösen Blick, vor allen Gebrechen und allem Unheil in dieser verrückten Zeit - Hex, Hex!

 

 Dies ist mein absoluter Lieblingsplatz
 - eine kleine Bucht am Rhein, 
die immer voller Treibholz liegt ...



Man beachte meinen unglaublichen Zauberstab!

 Endlich angekommen in Walluf am Weinfaß.
Was kann schöner sein
 - mit einem Gläschen Rheingauer Wein 
den strahlenden Sonnenschein am Rhein genießen!

 Der sehnsuchtsvolle Blick geht zu meiner alten Heimat - auf die andere Rheinseite...

Im zauberhaften Licht der Spätnachmittags-Sonne geht es dann wieder zurück nach Schierstein.


 Noch zwei richtig tolle Tage mit viel Spaß Euch Allen!
Ich bin jetzt gleich auch noch mal unterwegs - wenn ihr also einer freundlichen Hexe am Rhein begegnet
 ... seht mal genauer hin ...
Schaut mal wieder rein - hier geht's wieder weiter!

Kommentare:

  1. Das sieht super aus! ganz tolle Bilder, ich sag nur abrakadabra dreimal schwarzer Kater!
    ganz liebe andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Huch! Na, das ist ja eine Veränderung! Hat bestimmt Spaß gemacht. Mal eben so einen Blazer in ein Mieder verwandelt, das nenne ich ja schon fast Hexerei, meine Liebe! Und das Sommerkleid mit den Tupfen, das täte mir auch gefallen! Leider gibt es hier bei uns keinen Hollandmarkt. Manchmal habe ich Glück und er findet gerade in Bremen statt, wenn wir uns dort aufhalten. Aber meistens kommt es leider so hin, dass die Holländer erst kommen, wenn wir weg sind oder umgekehrt.
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  3. Ein schönes Kostüm! Und schön in Szene gesetzt. So macht Fastnacht bestimmt Spaß. Am Rhein ist es ja auch ganz besonders schön.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen