Startseite *** *** *** VILLA LILLA und DORNRÖSCHEN *** **** *** DANK

'Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst Du nur das Zauberwort.'
Joseph von Eichendorff


Diese Worte üben auf mich immer wieder einen ganz besonderen Zauber aus.
Magische, verheißungsvolle Worte.
Begeben wir uns auf die Suche nach dem 'Zauberwort', erschließt sich uns die Schönheit in der Welt und inspiriert uns zu eigenem Schaffen.


Montag, 8. November 2010

Verborgenes

Ich liebe Überraschungen - etwas finden, etwas entdecken, was schon immer da war, aber im Verborgenen lag. Ein solches Erlebnis hatte ich gerade. In der Villa Lilla gibt es eine kleine Luke, durch die man in den Dachboden gelangt.Diese Luke ist mit Holz verschalt und mit dicken alten Lackschichten bedeckt. Die mußten auch noch runter. Als ich den erwärmten, weichen Lack runterschabte, kamen zuerst dunkle Schatten zum Vorschein. Vorsichtig habe ich weitergearbeitet und die Schatten wurden zu Schriftzeichen. Dann sah ich, daß die Schrift auf dem Kopf stand. Ich finde so etwas ja fast so spannend wie Amerika entdecken ;). Und dann war es soweit - ein ganzer Schriftzug war zu lesen!
HOLLÄNDISCHE KÜHLHAUSEIER!
Die früheren Bewohner hatten hier vor sehr langer Zeit offenbar Kistenholz aus Holland verarbeitet! Jetzt hab ich mir schon alle möglichen und unmöglichen Geschichten ausgedacht, wie die Kiste mit den holländischen Kühlhauseiern denn hier an den Mittelrhein gekommen ist. Bei soviel Binnenschiffsverkehr ist die Kiste wohl mit einem Lastkahn aus Holland hier her gereist. Das ganze finde ich so lustig, das ich die Holzverschalung nun einfach so roh lasse, damit bleibt der Schriftzug sichtbar. Auf dem Photo kann man das leider nicht gut erkennen.Es ist wirkllich so: alte Häuser können viiiiiiele Geschichten erzählen!
Jetzt wird es langsam Zeit, mir Gedanken zur Wand- und Fußbodengestaltung zu machen. Als ich mir die mit dicker roter Farbe gestrichenen Fußleisten so anschaute, reifte eine Entscheidung in mir. Die Vorstellung, diese Fußleisten an der Wand von ihrer Farbe zu befreien, löste in mir das blanke Grauen aus. Also - alte Fußleisten raus und dafür neue ran. Glücklicherweise half mir mein herzallerliebster Ehemann beim entfernen - 10 cm lange Nägel sind nicht so einfach rauszukriegen.
Allerdings war hinter den Fußleisten der Putz auch nur noch in Bröseln vorhanden. Jetzt muß ich doch nochmal das Verputzerwerkzeug hervorholen und nacharbeiten.
ABER DANN!!!!!! Dann wirds schöööön!!!!!

Kommentare:

  1. Wie spannend!!! Ja, es ist wirklich spannend, was so alte Häuser alles zu verstecken haben... Als wir unser Haus umbauten fanden wir zwischen den Balkenlagen alte Zeitschriften (als Isoliermaterial). War richtig interessant zu lesen, was zur Bauzeit unserer Hauses so in der Zeitung stand.
    Weiterhin viel Spass beim Renovieren!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ach Antje, was wirst du Geschichten von deinem Haus erzählen können, wenn du dann im fertigen Domizil im Sessel unter der Wolldecke sitzt und auf DEIN WERK Tee schlürfst. Ist ja echt urig: Hühnereierkisten!

    Ich wünsche dir frohes Schaffen, tolle Gestaltungsideen und noch jede Menge Knööf!

    LG - Frau E.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich diese Bilder sehe und deinen Text dazu lese, Antje - dann sehe ich unser altes Häuschen vor mir....nun ich sitze in dem selben aber es bedurfte viel viel Arbeit dieses Häuschen wieder mit Leben und Gemütlichkeit zu füllen....und wir sind bei weitem nicht fertig- so kann ich sehr gut nachempfinden was du gerade alles erlebst und entdeckst - auch wir haben schon viele kleine Überraschungen gefunden und es werden noch sicher einige folgen :o)
    ich wünsche dir weiterhin viel Energie und Kraft für deine Villa Lilla

    Grüße aus dem Norden
    Hedwig

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Antje
    das ist ja unglaublich!!!was du alles in deinem alten Häuschen entdeckst!!..jaha..lacht, wie du siehst:stöbere ich ben ausgiebigst in deinen uralt-Beiträgen und entdecke was du alles im einzelnen aus deiner schmucken Villa machst, darin entdeckst und angehst.
    Mit Liebe, Sorgfalt und ungebrochenem Elan!Mit Kreativität die wir uns oft wünschten so richtig ausleben zu können und mit Schwung auf zu einem neuen Leben, einem das uns gefällt und in dem wir uns mit unseren Lieben - wohlfühlen, aber genug des fröhlichen Gepluders: ich will weiterschauen und lesen. Du bist wirklich eine Inspiration! und Ideengeberin par Ecellance...DANKE
    herzlichst Angel...(immer noch hier:))

    AntwortenLöschen